SPD-Ortsverein Reichenau

Herzlich Willkommen auf der Webseite der SPD Reichenau


Christian Baranowski

Sie interessieren sich für die SPD in der Gemeinde Reichenau? Das freut uns. Die SPD ist eine Mitmachpartei: Wir sind offen für neue Ideen und neue Mitstreiter. Schauen Sie doch einfach bei unserer nächsten offenen Mitgliederversammlung vorbei.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Christian Baranowski

 

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 16.02.2016

Zur nächsten offenen Mitgliederversammlung lädt der SPD Ortsverein Reichenau alle Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger am 01. März 2016 um 19:30 Uhr ins Museumscafé (Ergat 5) ein.

Zu Beginn gibt es eine kurze Diskussion zu aktuellen Themen der Gemeindepolitik. Anschließend ein Bericht der SPD Arbeitsgruppe zum Thema Flüchtlinge. Die Mitglieder der Gruppe haben sich beim letzten Treffen über einen Helferaufenthalt auf einer griechischen Insel berichten lassen. 

Einen breiten Raum in der Versammlung nimmt der Landtagswahlkampf ein. Der Vorsitzende Christian Baranowski wird aus den Treffen des Wahlkampfteams berichten. Anschließend verfassen die Teilnehmenden in der Versammlung im Rahmen der Aktion "1000 Briefe für Peter" persönliche Anschreiben an Bekannte und bitten sie um die Unterstützung von Peter Friedrich bei der Landtagswahl am 13.03.2016. Hierzu sollen die Teilnehmenden möglichst viele Anschriften mit zur Versammlung bringen. Informationen zu Infoständen und Veranstaltungen sollen die Beteiligten anregen, für eine möglich hohe Wahlbeteiligung zu kämpfen. Alle SPD-Mitglieder und deren Freunde wollen gemeinsam die Wählerinnen und Wähler von der guten Arbeit der SPD in der Landesregierung überzeugen und um Ihre Stimme für Peter Friedrich werben.

Auch aktuelle Fragen der Bundes- und Landespolitik kommen an diesem Abend nicht zu kurz. Ein letzter Tagungsordnungspunkt ermöglicht den Teilnehmenden eigene Diskussionspunkte und Fragen ins Gespräch zu bringen.

Veröffentlicht in Ortsverein
am 16.01.2016

In der Berichterstattung im Südkurier (siehe auch hier) wurde die Stellungnahme zum Maurer-Areal verkürzt wieder gegeben. Anbei finden Sie die ausführliche Stellungnahme der SPD zum Thema.

Die SPD Fraktion ist enttäuscht, dass die einmalige Chance auf dem Maurer-Gelände vom Gemeinderat nicht wahrgenommen wurde. Der am Ende vorliegende Entwurf zur Bebauung des Geländes wäre eine große Chance für die Gemeinde Reichenau. Uns war fast klar, dass am Ende des Prozesses, wenn es mit der Familie Ahman nicht klappt, es wahrscheinlich auf Wohnbebauung hinauslaufen könnte.

Grundsätzlich würden wir auf dem Gelände eine gewerbliche Nutzung vorziehen. An dieser Stelle möchten wir auf das SPD Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2014 hinweisen und zitieren:

Auf der anderen Seite zeigen wir uns für punktuelle Entwicklungen auf der Insel aufgeschlossen. Sollte z.B. das Maurer- Gelände an der Oberen Rheinstraße keiner neuen gewerblichen, namentlich touristischen Nutzung zugeführt werden können, plädieren wir im Zweifelsfall für eine moderate Wohnbebauung. (siehe auch Kommunalwahlprogramm 2014)

D.h. wenn sich keine andere Lösung für das Maurergelände abzeichnet, werden wir einer moderaten Wohnbebauung zustimmen. 

Veröffentlicht in Ortsverein
am 03.05.2015

Mit der Nachbarschaftskampagne will die SPD neue Wege gehen und dabei ernsthaft den Bürgerinnen und Bürgern zuhören. Donata von Hartrott, die Projektleiterin der „Nachbarschaftskampagne“, war zu Gast bei der offenen Mitgliederversammlung am Dienstag 28.04.2015 des Ortsvereins und erläuterte Gründe, Durchführungsstrategien und Materialen der neuen Initiative. Nicht zuletzt der Mitgliederschwund in den Parteien, das Desinteresse an Politik verlangten ein neues Zugehen auf die Menschen. Der alte Info-Stand habe an Attraktivität verloren. Stattdessen müssen Wege gefunden werden, auf die Bürger in ihren alltäglichen Lebensumständen zuzugehen, sie dort zu treffen, wo sie ihre Freizeit verbringen, sie anzusprechen und ihnen zuzuhören, welche Themen sie umtreiben. Bürgerinnen und Bürger sollen im Rahmen von gemeinsamen Projekten erleben dass Politik Spaß mache. Dazu machte von Hartrott eine Reihe von Vorschlägen, stellte entsprechendes Material vor und sorgte für eine rege Diskussion.

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 26.11.2014

Es stehen in der Weihnachtszeit 2014 zwei politische Veranstaltungen der SPD in unserer Gemeinde an. Wir würden uns freuen wenn Sie sich an den Diskussionen zur Landespolitik (am 02.12.) oder zur Integrationspolitik (am 10.12.) beteiligen. Sehr gerne begrüßen wir Sie natürlich auch bei beiden Veranstaltungen.

Besuch Minister Peter Friedrich zur Landespolitik

Peter Friedrich - Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten

Als Mitglied der Landesregierung steht Ihnen der Minister für den Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Peter Friedrich zu landespolitischen Themen am 02.12 um 20:00 Uhr im Hotel Mein Inselglück Rede und Antwort.

 

 

Veröffentlicht in Allgemein
am 10.09.2014

Denkmalreise Klosterinsel Reichenau von links Christian Baranowski, Ingo Rust (Staatssekretär), Hans-Peter Storz (MdL)

Am Mittwoch (10.09.14) besuchte der Staatssekretär Ingo Rust im Rahmen seiner Denkmalreise auch die Klosterinsel Reichenau. Vor Ort auf der Reichenau überzeugten sich der Staatsekretär Ingo Rust und der Landtagsabgeordnete Hans Peter Storz von der Wirkung der Landesdenkmalschutzförderung. Bei der Besichtigung der Denkmäler auf der Reichenau, als Vertretung des SPD Ortsverein Reichenau mitdabei der Vorsitzende Christian Baranowski.

Bei der kleinen Tour zur Besichtung der Denkmäler vom Hochwart, Museum, Münster bis St. Georg wurden die Herausforderungen zum Erhalt der Denkmäler und des UNESCO-Weltkulturerbe Status mit Herrn Rust und Herrn Storz diskutiert. Wobei dazu in den letzen Jahren die Gemeinde Reichenau für Denkmalschutzprojekte mit rund 120.000 Euro aus dem Denkmalförderprogramm des Landes unterstützt wurde. Das Land Baden-Württemberg engagiert sich in besonderem Maße für den Erhalt von Denkmälern. „Anders als in anderen Bundesländern hat die baden-württembergische Landesregierung den Mitteleinsatz für die Denkmalpflege seit 2012 auf konstantem Niveau gehalten“, betont Staatssekretär Rust. Im Jahr 2014 betragen die Aufwendungen für Denkmalpflege im Landeshaushalt rund 24,5 Millionen Euro. Wichtiges Instrument ist das Denkmalförderprogramm, dessen Mittel aus den Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg stammen. Im Jahr 2013 wurden daraus landesweit 434 Vorhaben von kirchlichen, kommunalen und privaten Trägern mit insgesamt 16,2 Millionen Euro unterstützt. 

Eine der wesentliche Schwierigkeiten sind aber nicht nur die Gelder, sondern auch die Zuständigkeiten beim definieren und aufsetzen neuer Projekte rund um das Weltkulturerbe so Karl Wehrle vom Verkehrsverein Reichenau. Ein Thema bei der Tour war dann auch wie die Schätze des Münsters (Schatzkammer) besser in der Zukunft präsentiert und konserviert werden können. Pater Stephan forderte dass die Schätze auch in ihrem eigentlichen Sinne spirituell erlebbar und zugänglich sein müssen. Beispielweise dass die Reliquie des Evangelisten Markus wieder an Ihrem ursprünglichen Platz den Besuchern des Münsters zugänglich gemacht wird.

UNESCO-Weltkulturerbe ist ein Dauerprojekt der erhalt der Kulturdenkmäler liegt uns als SPD Ortsverein besonders am Herzen und wird uns die nächsten Jahre weiter beschäftigen.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

04.10.2016, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Mitgliederversammlung
Zur nächsten offenen Mitgliederversammlung lädt der SPD Ortsverein Reichenau alle Mitglieder und interessierte Bür …

16.10.2016, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Rundfahrt mit dem Apfelzügle
Wir bieten eine idyllische Fahrt, vorbei an Obstbäumen, über Wiesen und Felder rund um den Hof Neuhaus bei Überlin …

Alle Termine